Testberichte - Bewertungen - Sicherheit - 100% seriös

Millionendiebstahl im Casino

Dreister geht es kaum: Ein Angestellter des Wynn Macau Casino hat es fertiggebracht, sich an den VIP Spielchips zu bedienen. Alles in allem haben diese den Betreibern zufolge einen Gesamtwert in Höhe von 48 Millionen Euro. Da der Dieb weder Gewalt noch Waffen verwendete, wird der Täter zwar nicht wegen Raubes oder gar schweren Raubes verurteilt. Eine saftige Strafe dürfte ihn dennoch erwarten. Zudem ist davon auszugehen, dass dieser Mann so schnell in keinem Casino mehr arbeiten wird.

Aus dem VIP Bereich des Wynn Macau Casinos waren überraschenderweise zahllose Chips entwendet wurden. Unentdeckt blieb die Tat allerdings nicht, denn Kameras hatten den dreisten Diebstahl aufgezeichnet. Der Täter bediente sich in aller Ruhe an den Chips und füllte sich seine Taschen.

Keine Angaben vom Management

Bisher will sich das Wynn Macau Casino Management nicht zu dem Vorfall äußern – vermutlich aus ermittlungstechnischen Gründen. Die Verantwortlichen verweisen alle, die mehr wissen wollen, an die zuständigen Behörden. Ganz im Verborgenen blieb die Tat nicht, denn schon kurz nachdem der Diebstahl passiert war, hatten soziale Medien davon Wind bekommen und sogar erste Täter-Fotos auf verschiedenen Seiten veröffentlicht. Laut Polizeiangaben ist keine öffentliche Fahndung von Seiten der Behörden angeordnet worden.

Die Ermittlungen im Fall dauern an, denn noch ist unklar, ob tatsächlich nur der Angestellte an dem Diebstahl war, ob es womöglich sogar Mitwisser und Mittäter gibt. Die Polizei hat bisher lediglich bekanntgegeben, der Täter sei in Macau selbst ansässig. Mit den Spielchips als solches kann er zunächst einmal nicht viel anfangen. Er wird also in absehbarer Zeit versuchen, diese zu verkaufen und damit zu Geld zu machen. Ob es ihm gelingt, bleibt abzuwarten. Für den Verkauf braucht er mit Sicherheit Hilfe, denn er als Haupttäter würde den Beamten zu schnell ins Netz gehen.

Polizei fahndet nach Täter

Wo genau sich der Casino Mitarbeiter derzeit aufhält, ist unbekannt. Die Fahndung läuft, und natürlich erkennen auch Kollegen den Verdächtigen wieder, sollte er im Casino oder in unmittelbarer Nähe auftauchen. Macaus Casino ist besonders beliebt in der neuen Glücksspielmetropole, die vor allen Dingen High Roller anlockt. Nicht selten gehen an einem einzigen Abend Millionen über den Tisch.

Die Betreiber und Verantwortlichen werden in Zukunft für mehr Sicherheit sorgen müssen – und vor allen Dingen einen genaueren Blick auf ihre Angestellten haben. Das erstklassige Image des Casinos hat durch den Vorteil zumindest einige Kratzer abbekommen. Bleibt zu hoffen, dass der Täter schnell gefunden und für seinen 48 Millionen Hongkong Dollar Diebstahl zur Rechenschaft gezogen wird.

Vorschau

Millionendiebstahl im Casino
Jetzt spielen!