Testberichte - Bewertungen - Sicherheit - 100% seriös

Lotto Museum eröffnet

Am vergangenen Samstag öffnete das neue Lotto Museum in Stuttgart erstmals seine Pforten. Die Betreiber begrüßten an diesem Tag rund 600 Gäste, die ganz offensichtlich neugierig auf die Anfänge der deutschlandweit beliebten Zahlenziehung waren. Die „lange Nacht der Museen Fortuna“ war in jedem Fall ein voller Erfolg, was natürlich nicht zuletzt die Geschäftsführerin von Lotto, Marion Caspers-Merk, riesig freute. Sie teilte bereits mit, dass es einen solchen Event auch 2015 geben wird. Die Premiere des Museums wollten die Gäste nicht verpassen, denn hier kann man wirklich etwas über den Beginn des Staatsmonopols lernen. Es wird beispielsweise ein Blick ins Innere der Kugeln geworfen, die ja bekanntlich alle genormt sind. Außerdem erklärt sich im Museum, wie es möglich gemacht wird, dass alle Kugeln exakt dasselbe Gewicht haben. Neben den klassischen Zahlen und Daten zum Thema werden auch noch viel interessantere Fakten präsentiert. In der Lotto Zentrale in Stuttgart gab es einiges zu staunen, da man sonst ja eher selten die Gelegenheit bekommt, einen Blick hinter die mit hohem Aufwand verbundenen Kulissen zu werden.

Lottoziehung im Museum – an der ersten Maschinen

Die lange Nacht der Museen wurde am Samstag zum ersten Mal gestartet. Dass sich alle für Fortunas „Machenschaften“ interessieren, ist kaum verwunderlich. Schließlich wetten Woche für Woche Millionen Deutsche fleißig mit – und das bisher ohne die geringsten Informationen zu den skurrilen Fakten der kleinen Kugeln. Endlich hat man die Chance, dem Glück ein bisschen näher zu kommen und ein Verständnis für das System „Lotto“ zu entwickeln. Den Höhepunkt bildete die Ziehungsmaschine, die in den 50er Jahren über das Glück der Lottospieler entschied. Sie durften die Besucher sogar höchstpersönlich drehen, denn noch immer funktioniert die Maschine, die damals per Hand betrieben wurde, einwandfrei. Selbstverständlich wurde diese eigene Ziehung durch die Lotto Fee begleitet, und auch ein Ziehungsbeamter war im Museum vor Ort, damit auch wirklich alles mit rechten Dingen zuging. Wer keine Lust darauf hatte, konnte am Glücksrad teilnehmen und dich dem Quizmaster stellen, der die Besucher mit seiner charmanten Art begeisterte.

Zahlen, Daten, Fakten zu Lotto

Die gezeigten geschichtlichen Hintergründe und Anfänge der Glücksspiele wurden bis zu den alten Römern zurückverfolgt. Schon damals begeisterten sich die Menschen nämlich für „Casino Spiele“, oder besser gesagt für Beschäftigungen, die mit Glück zu tun hatten. Das gesamte Konzept hätte nicht gelungener sein können. Den rund 600 Gästen hat die lange Nacht sichtlich gefallen. Weil man zum Durchhalten so vieler aufregender Aktionen ein bisschen Kraft braucht, wurde im Stuttgarter Museum natürlich auch fürs leibliche Wohl gesorgt. Neben der musikalischen Untermalung durch eine gebuchte Band hab es köstliche Getränke und Fingerfood für alle. Etliche Stationen konnten von den Besuchern durchlaufen werden. Wenn man sich die Zahlen anschaut, so war im Schnitt jeder 1.000 Einwohner Stuttgarts vor Ort, um sich die Geschichte von Lotto anzusehen und mit allen Sinnen zu erleben. Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk zeigte sich hochzufrieden über die Resonanz, mit der man in diesem Umfang vermutlich nicht einmal gerechnet hatte. Das Interesse an dem Museum ist enorm gewesen.

Eine Zeitreise mit „Aha“-Effekt

Caspers-Merk versprach bereits, auch im kommenden Jahr wieder mit dabei zu sein, wenn die lange Nacht des Museums beginnt. Die Premiere hatte sich nicht nur für Lotto gelohnt, sondern auch für die Besucher, die allerhand Staunenswertes zu sehen bekamen. Neben dem Lotto Museum waren natürlich noch mehr Kultureinrichtungen geöffnet – insgesamt über 90 Galerien, Ausstellungsorte und Museen nahmen teil. Wer sich selbst für die Geschichte von Lotto interessiert, der sollte im nächsten Jahr unbedingt mit dabei sein. So viele Informationen kriegt man sonst nämlich kein zweites Mal, und gerade der Blick hinter die Kulissen bringt wissenswerte Fakten mit sich, die vielleicht sogar dabei helfen, in den kommenden Monaten besser bei den Lottoziehungen abzuschneiden.

Vorschau

Lotto Museum eröffnet
Jetzt spielen!