Testberichte - Bewertungen - Sicherheit - 100% seriös

Leo Vegas Casino wird expandieren

Als Online Casino feiert Leo Vegas nun schon seit vielen Jahren riesige Erfolge – und das vor allen Dingen in Deutschland. Allein im zweiten Quartal dieses Jahres sind die Umsatzzahlen auf Rekordwerte explodiert. Damit allein will man sich allerdings nicht begnügen. Die Betreiber haben das feste Ziel vor Augen, schon in Kürze neue Märkte zu erschließen. Die Eröffnung des schwedischen Markts, der Heimat von Leo Vegas, kommt dem Konzern dabei mehr als gelegen.

Leo Vegas Casino LogoIm Vergleich zum 2. Quartal 2017 konnte Leo Vegas seinen Umsatz um ganze 76% steigern. Bereits die 49,7 Millionen im vergangenen Jahr waren für ein so junges Unternehmen rekordverdächtig. Nun wurden allerdings satte 87,4 Millionen umgesetzt. Auch die Nettoeinnahmen sind auf fast 39 Prozent gestiegen. Grund zur Freude haben die Betreiber definitiv – zumal im Leo Vegas Casino ein hartes Stück Arbeit steckt. Ans Ausruhen will man hier natürlich nicht denken. Motivation für weitere neue Ideen sowie die Expansion in neue Märkte ist nicht zuletzt der gigantische Spielerzuwachs. Während 2017 immerhin 173.000 Spieler regelmäßig aktiv waren, sind es derzeit beinahe 310.000 Menschen, die das Angebot und die Qualität von Leo Vegas offenbar sehr zu schätzen wissen.

Erfolgswelle soll weitergehen

Man hofft darauf, dass es in dem Tempo weitergeht mit erfolgen – finanzieller Natur, aber auch, was die Zufriedenheit der Kunden und den damit verbundenen Spielerzuwachs anbelangt. Phlip Doftvik, der Finanzchef des Unternehmens, ist stolz auf die derzeitigen Entwicklungen und verrät: „Leo Vegas ist ein Unternehmen, das in mehreren Märkten tätig ist und somit über die richtigen Werkzeuge und Kenntnisse verfügt, um nachhaltiges und starkes Wachstum zu erzielen.

Dem ist eigentlich nichtmehr viel hinzuzufügen, denn tatsächlich arbeiten die Betreiber mit Hochdruck daran, Märkte zu analysieren und durch genaue Beobachtungen Entscheidungen zu treffen, die dem Unternehmen offenbar gut tun. Anders lassen sich die wachsenden Umsatzzahlen nicht erklären. Erst vor kurzem hatte der Konzern Royal Panda aufgekauft und parallel dazu IPS, einen in Großbritannien ansässigen Spielentwickler, übernommen. Das war, wie nun bekannt wurde, erst der Anfang. In Zukunft soll einiges passieren, damit man als Unternehmen so weiter wachsen kann, wie es bisher der Fall ist. Intern handelt Leo Vegas ebenfalls sehr klug. Zuletzt wurde ein besonderes Marketingmodell entwickelt. Dank diesem ist es dem Konzern möglich, jede Menge Kosten einzusparen. Forschung ist ein weiterer Bestandteil des Firmenkonzepts. Man setzt darauf, Spieler genau dort abzuholen, wo sie es sich wünschen. Sicher spielen auch die Wahl des Webseitendesigns sowie das Spielangebot eine Rolle für den wachsenden Erfolg von Leo Vegas.

Schweden ist das nächste Ziel von Leo Vegas

Nach langen Verhandlungen hat Schweden nun entschieden, den Markt für Online Casinos zu öffnen – das allerdings erst im kommenden Jahr. Die neue Chance will Leo Vegas natürlich ergreifen. Schließlich ist das Unternehmen dort ansässig und geht fest davon aus, dass sich auch hier jede Menge Umsatz erwirtschaften lässt. Neben den privaten Glücksspielseiten sind es vor allen Dingen Svenska Spel sowie ATG, die in Schweden als Vorreiter gelten. Die Skandinavier hoffen auf einen Konkurrenzkampf, der relativ bald die Staatskassen füllen soll. Wenn Leo Vegas genauso gut ankommt wie in Deutschland, dann dürfte das Wachstum geradezu explodieren. Schon heute gilt Schweden als Kernmarkt des Unternehmens. Dass man nun noch einige Monate Geduld aufbringen muss, ist nicht weiter tragisch. Leo Vegas hat schließlich bewiesen, dass es auch ohne schwedischen Markt steil bergauf geht. Dennoch verfolgen die Betreiber das feste Ziel, den bereits vorhandenen Marktanteil deutlich zu steigern.

Wie in vielen Ländern gilt auch hier: Die Konkurrenz schläft nicht. Dass Schweden den Markt öffnet, hat sich herumgesprochen wie ein Lauffeuer. Neben Leo Vegas wollen nun beispielsweise Mr. Green sowie diverse andere Konzerne den Markt erschließen und sich dort positionieren. Gegen Mr. Green ist Leo Vegas fast noch ein Anfänger in der Branche. Trotzdem gibt man sich zuversichtlich. Es ist schließlich genug Platz für alle da, und noch hat Schweden keine konkreten Lizenzen vergeben, die irgendwelche Rückschlüsse auf die Chancen am Markt zulassen würden.

Leo Vegas Angebot

Leo Vegas setzt auf weitere Märkte

Dem Unternehmen ist durchaus bewusst, dass es kein Leichtes ist, gegen die scharfe Konkurrenz anzukommen. Umso wichtiger war es Leo Vegas, auch andere Märkte ins Visier zu nehmen – darunter Spanien. Dies verriet die Finanzabteilung des Konzerns bereits vor einigen Tagen: „Unsere Strategie ist, auf geregelten Märkten und auf Märkten, die bald reguliert werden, neue Produktkategorien zu etablieren und strategische und komplementäre Akquisitionen durchzuführen. Dies bedeutet auch, dass wir uns ständig neue Märkte erschließen sollen. Wir glauben zum Beispiel, dass Spanien diesbezüglich besonders interessant ist.“ Spanien allein erlebt derzeit ein Wachstum, das sich für mehr als nur einen Anbieter der Branche lohnt. Auch wirtschaftlich ist dieses Land attraktiv für Leo Vegas, denn erst kürzlich wurde in Spanien eine Steuersenkung von 25% auf 20% beschlossen. Diese kommt Glücksspielanbietern natürlich zugute. Man darf gespannt darauf sein, welche weiteren Märkte Leo Vegas in den kommenden Jahren erobert. Aktuell läuft es mehr als gut, und wir gehen fest davon aus, dass sich der Konzern auch in Zukunft weiter etablieren wird.

Vorschau

Leo Vegas Casino wird expandieren
Jetzt spielen!